QM nach Deming

William Edwards Deming, der Begründer des Total Quality Managements empfiehlt 14 Schritte, wie Qualität im Unternehmen verbessert werden kann:

  1. Schaffe den festen Willen zur ständigen Verbesserung im Unternehmen. Dieser Punkt wird als ein Eckpfeiler der Demingschen Lehre angesehen.
  2. Schaffe ein Bewusstsein für Qualität. Bessere Qualität zu geringeren Kosten ist möglich, wenn die Variation menschlicher Leistungen, der Prozesse und Produkte verkleinert wird.
  3. Beseitige die Abhängigkeit von Vollkontrollen. Beende die Notwendigkeit und Abhängigkeit von Vollkontrollen, um Qualität zu erreichen. Qualität kann nicht erprüft, sie muss erzeugt werden.
  4. Richte dich nicht allein nach dem billigsten Angebot. Beende die Praxis, Aufträge einzig dem billigsten Anbieter zu erteilen. Berücksichtige die Gesamtkosten. Suche langfristige Kooperationsbeziehungen, die auf gegenseitigem Vertrauen und gegenseitiger Loyalität fußen.
  5. Verbessere ständig die Systeme. Suche ständig nach weiteren Verbesserungen des Systems, um die Qualität von Produkten und Dienstleistungen zu erhöhen und gleichzeitig die Kosten zu senken.
  6. Schaffe moderne Ausbildungsmethoden. Die/ der MitarbeiterIn muss nicht nur darin unterwiesen werden, wie sie/er die Arbeit zu tun hat. Es braucht Verständnis für Zusammenhänge und einen höheren Sinn.
  7. Sorge für richtiges Führungsverhalten. Sorge für eine motivierende Führung, die den MitarbeiterInnen hilft, bessere Arbeit zu leisten. Die Erfahrung lehrt, dass mindestens 85 Prozent aller Fehler von einem mangelhaften System und nicht von einzelnen MitarbeiterInnen verursacht werden. Allein die Führung hat die Möglichkeit, Fehler im System zu beheben.
  8. Beseitige die Angst, sodass jeder effektiv für die Organisation arbeiten kann. Angst ist eine häufige Ursache von Fehlern. Sie entsteht immer dann, wenn die/ der einzelne das Gefühl der Ohnmacht gegenüber anderen - etwa ihren/ seinen Vorgesetzten - oder dem System hat, in Dingen, die ihr/ sein Leben oder ihre/ seine Arbeit eng berühren. Deming vertritt die Auffassung, dass 94 Prozent aller Fehler dem Management und nur 6 Prozent den Ausführenden zuzuordnen sind.
  9. Beseitige Barrieren zwischen Geschäftsbereichen.
  10. Setze positive Ziele statt negativer Kritik. Nur das gute Beispiel der Vorgesetzten im Rahmen einer durchschaubaren Organisation schafft die Voraussetzungen für eine Verbesserung der Qualität.
  11. Betone die Qualität der Leistungen, nicht die Quantität. Beseitige Leistungsvorgaben, die zu erreichende Ziele willkürlich festschreiben. Die Dienstleistung soll nicht nach Stückzahl, sondern nach Qualität für die KlientInnen ausgerichtet werden.
  12. Ermögliche Stolz auf gute Arbeit. Beseitige alles, was das Recht jedes/jeder MitarbeiterIn und jedes/jeder ManagerIn in Frage stellt, auf seine/ihre Arbeit stolz zu sein.
  13. Fördere Qualifikation und Weiterbildung. Schaffe ein durchgreifendes Ausbildungsprogramm und eine Atmosphäre der Selbstverbesserung für jede/ jeden einzelnen.
  14. Mache die ständige Verbesserung von Qualität und Produktivität zur Aufgabe der Unternehmensleitung.